Erfahrungsberichte - Schüler/Schulabgänger

Studium + Beruf: Theorie kann in Praxis umgewandelt werden

Yannik K., Ausbildung zum Industriekaufmann mit Bachelor of Arts
HOCHTIEF Solutions AG

Ich habe vor zwei Jahren meine Ausbildung bei HOCHTIEF zum Industriekaufmann und Bachelor of Arts Business Administration begonnen. HOCHTIEF bietet diese Möglichkeit an. Man schließt nach zwei Jahren seine Ausbildung als Industriekauffrau oder -mann ab und beendet nach weiteren anderthalb Jahren das Bachelor-Studium. Dies ist eine der Möglichkeiten, ein solches Studium zu beginnen. Ansonsten kann auch der normale Weg über das Abitur zur Zulassung für ein solches Studium genutzt werden. Ich habe mich sehr gefreut, als ich gesehen habe, dass HOCHTIEF eine solche Position zu besetzen hatte und habe mich umgehend darauf beworben. Durch den bekannten Namen war mir HOCHTIEF bereits aus der Presse und dem Internet bekannt. Es hat mich schon immer beeindruckt, zu sehen, welche besonderen Bauwerke HOCHTIEF national und international erbaut hat.

Innerhalb der ersten beiden Ausbildungsjahre habe ich die von der IHK vorgeschriebenen Pflichtabteilungen wie zum Beispiel den Einkauf, das Rechnungswesen und das Controlling intensiv kennengelernt. Da war auch stets meine Mitarbeit gefragt. So hatte ich nach Abschluss der Berufsausbildung bereits eine gute Orientierung über die verschiedenen Tätigkeiten und Anforderungen im Unternehmen. Dies war im Endeffekt nur durch die sehr gute Unterstützung innerhalb der Abteilungen möglich. Die jeweiligen Vorgesetzten und Mitarbeiter engagieren sich, legen hohen Wert auf eine gute Ausbildung und fördern ihre Azubis während der Abteilungseinsätze. Als nächsten Einsatzbereich im Rahmen des Studiums plane ich, auf einer Baustelle eingesetzt zu werden. So lerne ich am Besten das tatsächliche Bauen und damit das operative Geschäft von HOCHTIEF kennen.

Am Studium gefallen mir besonders die Praxisnähe der Professoren und die Möglichkeit, die in den Vorlesungen gelernte Theorie tatsächlich in der Praxis anwenden zu können. HOCHTIEF bietet mir dabei anspruchsvolle betriebswirtschaftliche Aufgaben, in denen ich das Erlernte selber anwenden kann. Da so gut wie alle Professoren an unserer Hochschule in der Industrie tätig sind oder waren, können sie wertvolle Inhalte, die auch im weiteren Berufsleben wichtig sind, sehr praktisch vermitteln.

Mein Ziel nach dem Studium ist es, mit HOCHTIEF ins Ausland zu gehen. HOCHTIEF ist weltweit tätig, da bieten sich verschiedene Möglichkeiten an, beispielsweise in einer Gesellschaft in Nordamerika oder auf einem internationalen Bauprojekt.

Allen neuen angehenden Auszubildenden und Studenten wünsche ich viel Erfolg bei der Bewerbung bei HOCHTIEF. Es lohnt sich!

HOCHTIEF ist weltweit tätig – das bietet mir die Möglichkeit, auch ins Ausland zu gehen.

Mehr Erfahrungsberichte