Erfahrungsberichte - Studenten

Vom Praktikum zum „Warmstart“

Tim W., Junior-Projektleiter
HOCHTIEF Aktiengesellschaft, Konzernentwicklung, Essen

Nach verschiedenen Praktika im Studium wollte ich in der Konzernentwicklung von HOCHTIEF eigentlich nur eine letzte Praxisphase einlegen, um meine Qualifikation abzurunden. Mich interessierte die Strategieentwicklung eines internationalen Konzerns. Aus geplanten drei Monaten wurden vier, weil ich an der Vorbereitung einer großen Akquisition beteiligt war, die ich unbedingt bis zum Ende begleiten wollte. Außerdem hat die Art, wie ich bei HOCHTIEF aufgenommen wurde, die Entscheidung das Praktikum zu verlängern, beeinflusst. Praktikanten bei HOCHTIEF sind wie Mitarbeiter auf Zeit: voll integriert und immer dabei. Man kann sich einbringen und wird als Gesprächspartner ernst genommen – kann „ein großes Rad drehen“. Das und der kollegiale Umgang gefielen mir so gut, dass ich gar nicht wieder gehen wollte. So kam am Ende meines Praktikums das Gespräch ganz automatisch auf meine beruflichen Wünsche nach der Studienzeit.

Wenige Monate später hatte ich ein weiteres Bewerbungsgespräch bei HOCHTIEF, dieses Mal jedoch als potenzieller Mitarbeiter – mit Erfolg. Heute arbeite ich in der Abteilung, in der ich zuvor mein Praktikum absolviert hatte. Der „Warmstart“ in den Job hat viele Vorteile: ich kenne die Kollegen und die Aufgaben. In der Konzernentwicklung trage ich dazu bei, dass Geschäftsfelder und -strategien von HOCHTIEF auch morgen einen Nutzen für unsere Kunden bringen werden und wir ein erfolgreiches Unternehmen bleiben. Dabei wechsele ich immer wieder den Blickwinkel, bin an Projekten zur Entwicklung unserer Organisation genauso beteiligt wie an Überlegungen zu neuen Märkten. Dadurch sehe ich jeden Tag etwas Neues, das macht meine Aufgabe sehr spannend. Mich begeistert an HOCHTIEF, dass wir ein Unternehmen „zum Anfassen“ sind, das sich letztendlich an konkreten Ergebnissen messen lassen kann: Wir liefern unseren Kunden einen sicht- und fühlbaren Mehrwert, keine Powerpoint-Präsentation.

Einen Ratschlag habe ich für jeden, ob neu bei uns oder interessiert an uns: fragen, fragen, fragen! HOCHTIEF ist ein großes Unternehmen mit vielen hilfsbereiten Mitarbeitern, die gern weiterhelfen. Man muss sie nur fragen.

Praktikanten bei HOCHTIEF sind wie Mitarbeiter auf Zeit: voll integriert und immer dabei.

Mehr Erfahrungsberichte