Erfahrungsberichte - Studenten

Unterstützung durch verlässliches Netzwerk

Philipp S., Projektleiter
HOCHTIEF Building GmbH

Bereits während meines Studiums des Bauingenieurwesens hatte ich das Ziel, bei einem großen Baukonzern zu arbeiten. Mein Berufseinstieg bei HOCHTIEF im Jahr 2004 war dann auch sehr spannend. Im ersten Jahr meiner Tätigkeit konnte ich im Technischen Büro in Frankfurt in der Objekt- und der Tragwerksplanung sowie im Bereich der Arbeitsvorbereitung arbeiten. Hierbei wurde ich im Rahmen eines Mentorenprogramms von erfahrenen Kollegen auf die spätere Arbeit als Bauleiter vorbereitet. Im Anschluss erfolgte der erste Einsatz auf einer Großbaustelle. Schrittweise übernahm ich immer mehr Verantwortung, bekam neue Aufgaben hinzu, bis hin zur Bereichs- und Fachbauleitung. Im Nachhinein betrachtet, war diese Begleitung in den ersten Jahren für meine persönliche Entwicklung sehr wertvoll.

Im Jahr 2007 bekam ich die Chance, ein Forschungsprojekt zum Thema Public-Private-Partnership (PPP) im Schulbau für HOCHTIEF zu bearbeiten und zu promovieren. Der Schwerpunkt der Arbeit lag auf der Zusammenführung der Kalkulation von Bau- und Betriebsleistungen dieses Projekttyps mit Vertragslaufzeiten von bis zu 25 Jahren. Während der Bearbeitung des Themas hatte ich die Möglichkeit, PPP-Projekte im Schulbau, welche von HOCHTIEF bearbeitet werden, zu analysieren. Neben den Projekten in Deutschland konnte ich auch Projekte in Großbritannien auswerten und die Kollegen vor Ort besuchen.

Im Anschluss an die Forschungstätigkeit konnte ich das erworbene Fachwissen als Projektleiter für PPP-Projekte, zunächst bei der HOCHTIEF Facility Management GmbH (heute Spie), später bei der HOCHTIEF Building GmbH nutzen. Eine Aufgabe, die mir bis heute sehr viel Spaß macht und täglich neue Herausforderungen mit sich bringt.

HOCHTIEF hat mich während meines bisherigen Berufsweges in meiner Entwicklung sehr gut unterstützt. Nach dem Mentorenprogramm und dem von HOCHTIEF geförderten Promotionsprogramm hatte ich zusätzlich die Möglichkeit, an einem internen Förderprogramm teilzunehmen. Neben dem erworbenen Fachwissen und der Persönlichkeitsentwicklung ist für mich hierbei insbesondere die Erweiterung meines Netzwerkes im Unternehmen sehr wichtig. Dieses Netzwerk hat mir in unterschiedlichen Situationen während meines Berufslebens schon sehr geholfen und wird mir sicherlich auch zukünftig eine wertvolle Unterstützung bieten.

HOCHTIEF hat mich während meines bisherigen Berufsweges sehr gut unterstützt. Nach dem Mentorenprogramm und dem von HOCHTIEF geförderten Promotionsprogramm hatte ich die Möglichkeit, an einem internen Förderprogramm teilzunehmen.

Mehr Erfahrungsberichte