Erfahrungsberichte - Berufserfahrene

Vertrauen und Respekt ermöglichen konstruktive Zusammenarbeit

Diana J., Teamleiterin Präqualifikation & Kommunikation
HOCHTIEF Infrastructure GmbH, Technical Competence Center

Nach einem längeren Projekteinsatz in Norwegen für ein anderes deutsches Bauunternehmen habe ich vor zirka fünf Jahren eine neue Herausforderung gesucht und diese bei HOCHTIEF in Essen gefunden. Eine internationale Ausrichtung und verschiedene Projektsegmente waren mir bei der Wahl eines neuen Arbeitgebers besonders wichtig. Diese habe ich bei HOCHTIEF gefunden. Im Übrigen war mir HOCHTIEF schon bekannt. Bereits während meines Studiums „Management für Bau, Immobilien und Infrastruktur“ lernte ich HOCHTIEF durch zwei Praktika und die praxisorientierte Betreuung meiner Diplomarbeit kennen und schätzen.

Nach meinem „Neu-Einstieg“ war ich zunächst für die Segmentleitung der internationalen Infrastruktur-Sparte im Bereich des Technical Project Supports tätig. Hierbei lagen die Schwerpunkte in dem Angebotscontrolling und im Risk Management. Die Zusammenarbeit mit den internationalen Einheiten und den Kollegen im Ausland war trotz der Entfernung stets konstruktiv, von hohem Vertrauen und Respekt zueinander geprägt. Meine Vorgesetzten förderten zudem den direkten Austausch mit den Mitarbeitern in den internationalen Einheiten. So konnte ich durch Dienstreisen nicht nur die Kollegen vor Ort persönlich, sondern auch die Prozesse und Herangehensweisen kennenlernen. Das sich dadurch gebildete Netzwerk hilft mir immer wieder, schnell an notwendige Informationen zu gelangen, die ich für meine jetzige Tätigkeit benötige.

Vor drei Jahren bekam ich die Stelle als Teamleiterin im Bereich Präqualifikation & Kommunikation in der Auslandsabteilung angeboten. Gerade bei der Erstellung von Präqualifikationen (sowohl im nationalen als auch internationalen Bausektor) müssen die verschiedensten Unternehmensangaben geliefert werden. Hier ist ein umfangreiches Netzwerk von HOCHTIEF-Kollegen sowie deren Erfahrungen und Kenntnisse von hoher Bedeutung. Die neue Position mit den neuen Aufgaben stellte zu Beginn eine große Herausforderung für mich dar. Doch mein Vorgesetzter hat mir vertraut und mir während dieser Zeit viel Freiheit und Eigenverantwortung zugesprochen. Dies erlaubte mir, den Bereich mit vielen eigenen Ideen zu gestalten und weiterzuentwickeln. Andererseits stand er mir aufgrund seiner Erfahrung immer mit Rat und Tat zur Seite. Das eigenständige Arbeiten, das Vertrauen der Vorgesetzten in meine Person und die enge Zusammenarbeit im Kollegenkreis motivieren mich in meinem Arbeitsalltag und haben zu vielen Erfolgen beigetragen.

Seit einem knappen Jahr studiere ich nebenberuflich an einer Privatuniversität im Studiengang Master of Business Administration (MBA). Hierbei unterstützt mich HOCHTIEF und bietet mir die notwendige Freiheit, den Spagat zwischen Beruf und Studium selbst zu organisieren.

Mein Netzwerk hilft mir immer wieder, schnell an notwendige Informationen zu gelangen, die ich für meine jetzige Tätigkeit benötige.