Erfahrungsberichte - Berufserfahrene

Mit Know-how aus dem Studium die Arbeit optimieren

Nicole W., Teamassistentin
HOCHTIEF Aktiengesellschaft

Angefangen hat mein Weg bei HOCHTIEF vor acht Jahren: Damals begann ich frisch nach dem Abitur eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation am Standort Essen. In dieser Zeit erhielt ich einen Einblick in die unterschiedlichsten Abteilungen und Bereiche des HOCHTIEF-Konzerns und konnte mir nicht nur hilfreiches Fachwissen, sondern auch ein umfangreiches Netzwerk im Unternehmen aufbauen. Von diesem profitiere ich auch noch in meiner heutigen Position als Teamassistentin im Konzernrechnungswesen der HOCHTIEF Aktiengesellschaft. Ganz gleich, um welches Thema es geht, mir sind stets Kollegen bekannt, die mir weiterhelfen können.

An meinem Job selbst schätze ich am meisten die Vielseitigkeit. Kein Tag ist wie der andere: An manchen bereite ich diverse Schreiben, Tabellen oder Präsentationen für die Quartals- und Jahresabschlusserstellung vor. An anderen Tagen organisiere ich Besprechungen mit unseren Tochtergesellschaften Turner und Flatiron (Nordamerika) und CIMIC (Australien) und kümmere mich um die Reiseplanung sowie die Bewirtung. Auch kommt es vor, dass ich IT- und Kommunikationssysteme für Mitarbeiter einrichte oder dass Events zu planen sind, bei denen ich meine kreative Seite zeigen kann. Es ist von allem ein bisschen dabei!

Besonders hervorzuheben in meiner Zeit bei HOCHTIEF ist auch die Unterstützung, die ich in Bezug auf Weiterbildungen erhalten habe. Bereits während der Ausbildung wurden regelmäßig kaufmännische Seminare und Sprachkurse angeboten. 2011 entschied ich mich, ein nebenberufliches Studium aufzunehmen. Zwar war die Doppelbelastung aus Beruf und Studium nicht immer leicht, aber meine Vorgesetzten achteten zum Beispiel darauf, dass ich stets pünktlich das Büro verließ, um rechtzeitig an Vorlesungen teilzunehmen und mich ausreichend auf Prüfungen vorzubereiten. Auch halfen sie mir bei der Literaturrecherche von HOCHTIEF-Unterlagen zur Anfertigungen von Seminararbeiten mit Praxisbezug. Heute trage ich nun stolz den Titel „Bachelor of Arts“ der Fachrichtung „Business Administration“ und kann das Know-how aus dem Studium anwenden, um interne Abläufe zu optimieren und meine Kollegen bei der Erstellung der Quartals- und Jahresabschlüsse noch zielorientierter zu unterstützen.

Rückblickend bin ich dankbar, dass sich die gegenseitige Unterstützung der HOCHTIEF-Mitarbeiter nicht nur auf das betriebliche Tagesgeschäft bezieht, sondern dass den Kollegen auch daran gelegen ist, dass man sich persönlich weiterentwickelt.

Ich hoffe, dass mich HOCHTIEF auch bei meinen weiteren Vorhaben und persönlichen Veränderungen so aktiv unterstützt!

Besonders hervorzuheben bei HOCHTIEF ist auch die Unterstützung, die ich in Bezug auf Weiterbildungen erhalten habe. Bereits während der Ausbildung wurden regelmäßig kaufmännische Seminare und Sprachkurse angeboten.