Erfahrungsberichte - Berufserfahrene

Mit HOCHTIEF nach Griechenland

Holger F., Bauleitung
HOCHTIEF Building GmbH

Nach dem Studium des Maschinenbaus an der TU Bochum und meiner ersten Stelle als Sachverständiger der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) beim TÜV Rheinland hatte ich die Chance, zu HOCHTIEF in Frankfurt/Main zu wechseln. Dort habe ich zunächst beim Innenausbau des Frankfurter Messe-Turms sowie beim Neubau des Commerzbank-Hochhauses als TGA-Bauleiter mitgewirkt.

Dank der vielfältigen Möglichkeiten des HOCHTIEF-Konzerns konnte ich 1998 meinen Auslandstraum verwirklichen. Für vier Jahre ging ich als TGA-Bauleiter für die HOCHTIEF-Auslandsabteilung nach Griechenland zum Neubau des Athener Flughafens und sammelte meine ersten Auslandserfahrungen bei einem Großprojekt. Dort habe ich meine Frau, damals auch Bauleiterin bei HOCHTIEF in Athen, kennengelernt.

Nach einem achtjährigen Zwischenstopp bei der Fraport AG am Frankfurter Flughafen führte mich mein Weg zurück zu HOCHTIEF. Das Baugeschäft hat mich nie losgelassen und die Kontakte zu HOCHTIEF waren immer präsent. Und auch hier führte mich mein Weg für die HOCHTIEF zunächst ins Ausland. 2009 ging ich mit meiner Familie für fünf Jahre nach Katar. Beim Neubau einer zirka acht Kilometer langen Shopping-Mall in Doha/Katar war ich dort für die Technische Gebäudeausrüstung verantwortlich. Viele Kollegen aus Athen habe ich auf der Baustelle wieder getroffen. Zu Spitzenzeiten haben mehr als 10.000 Menschen aus rund 15 verschiedenen Nationen gleichzeitig am Projekt mitgewirkt. Dies und die Materialbeschaffung stellte eine menschliche und logistische Herausforderung dar.

Seit Anfang 2014 bin ich wieder zurück in der HOCHTIEF-Niederlassung Frankfurt: Zunächst mit einem weiteren Zwischenstopp beim Bau eines Einkaufzentrums in Böblingen und seit April 2015 beim Neubau eines Wohn-Hochhauses mit rund 250 Wohnungen, Ladengalerie und Parkhaus in Frankfurt/Main.

Was mir an meinem Job gefällt? Die Abwechslung! Teamarbeit, vielseitige Kommunikation und der Wechsel zwischen Büro- und Baustellentätigkeit. Jeder Tag in der Bauleitung ist ein Unikum und endet häufig anders als erwartet. Die Arbeitsergebnisse kann man am Baufortschritt buchstäblich live erleben.

Die Neugierde auf weitere Projekte, andere Länder und Kulturen habe ich beibehalten Wer weiß, welches Projekt folgen wird? Ich lasse mich überraschen!

Jeder Tag in der Bauleitung ist ein Unikum und endet häufig anders als erwartet. Die Arbeitsergebnisse kann man am Baufortschritt buchstäblich live erleben.