Pressemitteilung

HOCHTIEF Solutions errichtet Brücke in Schottland für zirka 950 Mio. Euro

Essen
20.04.2011
Auftrag geht an Joint Venture unter Federführung von HOCHTIEF - Anteil des Konzerns beträgt knapp 300 Mio. Euro

HOCHTIEF Solutions wird als Federführer einer Arbeitsgemeinschaft eine Brücke sowie die zugehörigen Verkehrsanbindungen über den Fluss Firth of Forth nahe Edinburgh bauen. Gemeinsam mit den Joint-Venture-Partnern American Bridge International, Dragados (ACS Group) und Morrison Construction erhielt das Unternehmen jetzt den Auftrag über zirka 950 Mio. Euro von Transport Scotland. Der Anteil, der auf HOCHTIEF entfällt, beträgt etwa 300 Mio. Euro. Das Konsortium ist als Sieger aus einem 18-monatigen wettbewerblichen Dialog mit dem Bauherrn hervorgegangen, in dessen Verlauf auch das Konzept des Bauherrn planerisch umzusetzen war. Die Bauarbeiten beginnen noch in diesem Monat und werden 2016 abgeschlossen.

Das Projekt Forth Replacement Crossing beinhaltet eine Schrägseilbrücke mit einer Gesamtlänge von zirka zwei Kilometern und zwei Hauptöffnungen von jeweils 650 Metern. Außer der Brücke werden auch die notwendigen Anschlussbauwerke nördlich und südlich des Firth of Forth realisiert. Insgesamt werden so nahezu sieben Kilometer Straßeninfrastruktur bei laufendem Verkehrsbetrieb entstehen. Die neue Brücke soll nach Ende der Bauarbeiten die bereits bestehende Forth Road Bridge entlasten.

"Wir errichten damit eines der größten Infrastrukturprojekte in Europa. Der Markt baut erneut auf unsere hohe Kompetenz, technisch anspruchsvolle Lösungen wirtschaftlich anzubieten", so Henner Mahlstedt, Vorstandsvorsitzender von HOCHTIEF Solutions.


Pressemitteilungen der Divisionen

HOCHTIEF Americas
Informationsmaterial

Bestellung und Download

Informationsmaterial