Besonderheiten der Baubilanzen

Gewährleistungssicherheit

Hat das Bauunternehmen seine vertraglichen Verpflichtungen erfüllt und das Bauwerk erstellt, stehen dem Bauherrn in der Regel längerfristige Gewährleistungsansprüche zu. Auch hierfür hat sich eine Absicherung in der Baubranche eingespielt.

Gewährleistungssicherheiten werden üblicherweise in Höhe von fünf Prozent des Auftragswertes gestellt. Die Laufzeit richtet sich nach den Gewährleistungsfristen. Diese liegen zwischen zwei und fünf Jahren. Es werden alle dargestellten Sicherheitenarten genutzt. Daneben bieten traditionell Versicherungen den Bauunternehmen an, sich für ihre Gewährleistungspflichten zu verbürgen.