Extravagant und ökologisch - bei der Konzernzentrale von Amazon in Seattle profitierten sogar Lachse. © Benjamin Benscheider

High-Tech macht Gebäude grün

Begrünte Dächer, Sonne oder Erdwärme als Energielieferanten, und Lüftungsanlagen zusammen mit Öko-Materialien. Grüne Häuser sind High-Tech – gut für die Umwelt sind sie obendrein.

Wer grün baut, schont die Natur. Denn grüne Gebäude verbrauchen bis zu 90 Prozent weniger Energie als herkömmlich gebaute. Wie geht das? Wir nutzen recycelte und regionale Materialien und demontagefähige Konstruktionen, bauen stromsparende LED-Lampen ein. Auf den Dächern nutzen wir Photovoltaik zur Stromerzeugung und Solarthermie zur Wärmegewinnung. Ziel ist es, schon beim Bauen die Umwelt so gut es geht zu schonen. Sind sie einmal fertig, sollen die Gebäude auch im Betrieb möglichst wenig Energie verbrauchen und damit geringe Belastungen an die Natur abgeben. Und das zahlt sich aus – unter anderem durch niedrigere Energiekosten.

Grüne Gebäude baut HOCHTIEF weltweit, allein im Jahr 2015 für sieben Milliarden Euro. In den USA ist unsere Tochter Turner seit vielen Jahren führend, wenn es um nachhaltige Gebäude geht. Weit mehr als 500 von Turner gebaute Gebäude erhielten die LEED-Zertifizierung

„HOCHTIEF ist Pionier für Nachhaltigkeit in der Baubranche“, sagt Christian Kemper. Der Experte für nachhaltiges Bauen ist stolz: „Bei grünen Häusern sind wir in der Lage regenerative, mit innovativen und zukunftsweisenden Technologien sicher und funktionsfähig zu bauen. Wir achten bei Planung und Bau auf einen effizienten Einsatz von Ressourcen und auf nachhaltig produzierte und umweltunbedenkliche Materialien. Damit werden Umwelt und Natur geschont und die Bewohner und Nutzer der Immobilien leben und arbeiten in gesunden Gebäuden mit hohem Komfort.“

01.01.2017
Weitere HOCHTIEF Stories

Der grüne Weg ist das Ziel
HOCHTIEF Story - Der grüne Weg ist das Ziel © HOCHTIEF

Straßenbau – das lärmt, staubt und riecht. Bagger, Beton, Bitumen. Was kann daran nachhaltig sein?

mehr  
Big Data auf der Baustelle
HOCHTIEF Story - Big Data auf der Baustelle © HOCHTIEF ViCon

Die Zukunft des Bauens ist digital. Sagen die, die es wissen müssen: Architekten, Ingenieure, Facility Manager, der Bundesverkehrsminister.

mehr  

Alle Stories ansehen  

HOCHTIEF Kundenmagazin concepts