Konzern    Compliance    Code of Conduct

Der HOCHTIEF Code of Conduct und die Richtlinien

Der HOCHTIEF Code of Conduct ist der Leitfaden für verantwortliches Handeln unserer Mitarbeiter. Hier sind die für HOCHTIEF gültigen Verhaltensregeln verbindlich zusammengefasst. Der HOCHTIEF Code of Conduct gilt für den internen Umgang miteinander ebenso wie für den Kontakt mit Geschäftspartnern, Nachunternehmern und Behörden.

Der HOCHTIEF Code of Conduct gibt die zehn Prinzipien des UN Global Compact wider, zu deren Einhaltung und Förderung HOCHTIEF sich 2008 verpflichtet hat.

Der HOCHTIEF Code of Conduct umfasst fünf Themenfelder:

  • Umgang mit Geschäftspartnern und Interessenkonflikten: Interessenkonflikte und Bestechlichkeit, Bestechung und Korruption, Spenden und Sponsoring, Einhaltung kartellrechtlicher Regeln,
  • Umgang mit Informationen: Umgang mit internem Wissen, Vertraulichkeit und Datenschutz,
  • Gesundheit, Sicherheit und Umwelt,
  • Vermögenswerte des Unternehmens: Dokumentation von Geschäftsvorfällen, Umgang mit Unternehmenseigentum und -vermögen sowie Insiderregeln,
  • Grundsätze zur sozialen Verantwortung: Achtung der Menschenwürde, Ablehnung von Kinderarbeit, Ablehnung von Zwangsarbeit, Chancengleichheit und Verbot der Diskriminierung, Vereinigungsrecht und Recht zu Kollektivverhandlungen.

Ergänzend zu diesem Dokument gibt es weitere interne Richtlinien, etwa zu Kundenveranstaltungen, zu Spenden und Sponsoring, aber auch zum Verhalten bei der Beauftragung von Beratern. Sie geben den HOCHTIEF-Mitarbeitern klare Vorgaben an die Hand, wie sie mit diesen Compliance-relevanten Themenfeldern umgehen sollen.


Download

HOCHTIEF Code of Conduct


Weitere Sprachversionen (bulgarisch, englisch, griechisch, lettisch, polnisch, russisch, spanisch, tschechisch, ungarisch)