HOCHTIEF-Welten im Internet: concepts baut auf Bits und Pixel

Auch die aktuelle Ausgabe von concepts by HOCHTIEF, dem vielfach preisgekrönten Konzernmagazin von HOCHTIEF, ist wieder als Online-Version im Internet zu finden. Wie gewohnt können Sie bequem per Mausklick durch die virtuellen Seiten blättern. Der gesamte Inhalt ist verfügbar, und eine intuitiv bedienbare Vergrößerungsfunktion macht alle Texte ebenso leicht lesbar wie im Heft selbst. Die Navigation ist kinderleicht und schnell zu erlernen.

Doch concepts im Netz kann noch mehr: Mitunter ergänzen hochwertige Fotografien und O-Töne, die im Heft aus Platzgründen nicht mehr abgedruckt werden konnten, das Magazin. Die aktuelle Ausgabe enthält wie immer spannende und informative Artikel von Schauplätzen aus der ganzen Welt.

Dass die tschechische Metropole Prag jährlich Millionen von Besuchern in ihren Bann zieht, ist bekannt. Dass die Stadt an der Moldau aber auch einen wichtigen Markt für große Bauunternehmen darstellt, ist weniger geläufig. HOCHTIEF war mit eines der ersten Unternehmen, die das erkannt haben und engagiert sich bereits seit dem Fall des Eisernen Vorhangs in Tschechien. Heute zählt die Konzerntochter HOCHTIEF CZ zu einem der erfolgreichsten Unternehmen des Landes. Besonders aktiv ist sie in der Goldenen Stadt, deren modernes Bild HOCHTIEF maßgeblich mitgestaltet hat. Nehmen Sie sich Zeit, und unternehmen Sie in concepts einen Rundgang durch Prag.

Der Trend ist unverkennbar: Immer mehr Menschen möchten in der Stadt wohnen. Möglichst ruhig, zentral und komfortabel. Doch Plätze für neue Gebäude sind rar. Lösungen sind gefragt und liegen in Wohntürmen, die derzeit überall in den Metropolen in den Himmel wachsen. Mit den Hochhäusern von einst haben sie jedoch nichts mehr gemein. Treten Sie ein in die von HOCHTIEF errichteten Wolkenschlösser, in denen man bei bodentiefen Fenstern selbst im 18. Stock nicht schwindelfrei sein muss.

HOCHTIEF geht mit seinen Projekten in dieser Ausgabe aber nicht nur in die Höhe, sondern auch in die Tiefe. Zum Beispiel in Hamburg bei dem Projekt „Schaartor“, das dem Hochwasserschutz dient. Vor dem Hintergrund steigender Meeresspiegel und Extremwetterereignissen sind gerade Sturmfluten zu akuten Gefahren geworden. Weltweit haben Küstengebiete daher Nachholbedarf in Sachen Schutz vor dem Hochwasser. Die von HOCHTIEF in der Hansestadt entwickelten Lösungen könnten auch anderen Küstenstädten helfen.

Wissen Sie eigentlich was ein „Schlamm-o-mat“ ist? Dahinter verbirgt sich eine Art Selfie-Stick mit Kamera, mit dem man auch extrem schlammigen Baugrund unter Wasser beurteilen kann. Das ist bei Dokumentationen und wichtigen technischen Entscheidungen unerlässlich. Wie aus einer einfachen Messlatte und einer wasserdichten Kamera ein effektives Hilfsmittel für Ingenieure bei HOCHTIEF wurde, erfahren Sie ebenfalls im aktuellen Kundenmagazin.

Gehen Sie mit auf eine spannende Projektreise. Viel Spaß beim Lesen der neuen Ausgabe.


concepts

Ausgabe 01/2018

Ausgabe 02/2017

Bestellservice

concepts by HOCHTIEF

Auszeichnungen

Preisträger
2005, 2006, 2007, 2015 (Gold)
2008: Aufnahme in die Hall of Fame
2009–2014 (Silber)

B2B- Magazine Handwerk/ Bau/ Architektur

Kontakt

Birgit Jambor