Einkauf

Mit unseren drei Divisions HOCHTIEF Americas, HOCHTIEF Asia Pacific und HOCHTIEF Europe sind wir auf allen wichtigen Märkten der Welt präsent. 2017 hat HOCHTIEF 16,2 Mrd. Euro für die Beschaffung von Material – vor allem Beton, Stahl und Holz – sowie Nachunternehmerleistungen – zum Beispiel Leistungen von Handwerksunternehmen, die als Nachunternehmer für HOCHTIEF tätig sind – aufgewendet.

Alle Anforderungen zu Produkten und Materialien, Ausführung, Qualität, Service, Terminen und Kosten werden im Einkauf gebündelt und gemäß den Projektanforderungen in Verträgen mit Lieferanten und Nachunternehmern festgeschrieben. Dem Einkauf kommt damit bei der Projektausführung eine Schlüsselrolle zu: Die Effizienz und die Qualität der Prozesse sind von hoher Bedeutung für den Konzernerfolg.

Das Thema Nachhaltigkeit ist wesentlich für HOCHTIEF und fest in der Strategie des Konzerns verankert. Daher bildet der Einkauf eines der sechs Themenfelder der Nachhaltigkeit.

Es ist ein erklärtes Ziel von HOCHTIEF, in allen wichtigen Märkten der Welt über ein globales Netzwerk präsent zu sein. Um dies erreichen zu können, agieren die Beschaffungseinheiten in den einzelnen operativen Gesellschaften entsprechend der dezentralen Aufstellung der Divisions in den jeweiligen Märkten.

Organisation des Einkaufs bei HOCHTIEF

Die Mitarbeiter des Einkaufs bilden ein professionelles Netzwerk. Die dezentralen, eher mittelständisch geprägten Einkaufsteams agieren als integrativer Teil unserer Projekte und werden durch zentrale divisions- und konzernübergreifende Einkaufseinheiten unterstützt.

Das gemeinsame Ziel ist es, im Hinblick auf die ökonomischen, ökologischen und sozialen Anforderungen von HOCHTIEF entsprechende Lieferanten und Nachunternehmer auszuwählen.

HOCHTIEF Europe:

HOCHTIEF Americas:

In der Division HOCHTIEF Asia Pacific umfasst die CIMIC-Gruppe die folgenden operativen Einheiten. Die Beschaffung wird von den jeweiligen Einkaufsabteilungen verantwortet.


Kontakt

Einkauf
Lieferantenportale

HOCHTIEF Solutions AG
Turner
CIMIC